adesso mobile organisiert WUD Paderborn

Das ist der World Usability Day

Der World Usability Day, kurz WUD, wurde 2005 von der International UXPA ins Leben gerufen. Die UXPA (User Experience Professionals Association) ist eine globale Organisation, die seit 1991 weltweit die Bereiche User Experience, Research und Design unterstützt. In insgesamt 40 Ländern mit über 200 kostenfreien Veranstaltungen werden Errungenschaften und Erkenntnisse zu den Themen User Experience (UX) und Usability gemeinsam gefeiert und die Bedeutung in die Welt kommuniziert. Der WUD dient dazu, gemeinsam über Herausforderungen zu sprechen, mehr Verständnis und Sichtbarkeit für das Thema Usability und UX zu schaffen, offene Fragen zu klären und in den gemeinsamen Austausch zu gehen.

wud, paderborn

Das war der 6. WUD 2021 in Paderborn

Jedes Jahr findet der WUD unter einem anderen Motto statt, um Impulse in verschiedene Richtungen zu geben. In diesem Jahr lag der Fokus auf dem Thema „Design unserer Online-Welt: Vertrauen, Ethik und Integrität“. Auch Jasmin Kuhn und Michael Schiblon aus dem UX- und UI-Team bei adesso mobile widmeten sich als Veranstalter des WUD in Paderborn dem Thema „Ethik“. Zu dem digitalen WUD Paderborn wurden drei Speaker eingeladen, die Fragen wie „Was sind Dark Pattern? Was sollte bei der Gestaltung von Nutzeroberflächen beachtet werden?“ beantwortet und mit den Teilnehmer:innen diskutiert haben. Einer der Speaker war adesso mobile-Mitarbeiter Felix Möbus, der sich mit der Fragestellung, ob Nutzerbindung durch Gamification ethisch bedenklich sei, auseinandersetzte. Darüber hinaus wurden konkrete Einblicke in den UX-Alltag gegeben, was ebenfalls Anklang bei den 36 Teilnehmer:innen fand.

Agenda des Abends

  • Vortrag 1: Ethik im UX/UI Design – So gelingen Designentscheidungen, die Nutzerbedürfnisse und Lead-getriebene Unternehmensziele zusammenbringen – ohne dabei Nutzer:innen auszutricksen – Elena Beuse, u+i interact
  • Vortrag 2: Die Kehrseite der Medaille – Ist Nutzerbindung durch Gamification ethisch bedenklich? – Felix Möbus, adesso mobile
  • Vortrag 3:  „4 Fehler, die ich beim Etablieren von Usability-Testing in einem bestehenden Entwicklungsprozess gemacht habe“ – Mona Kruse, WAGO
  • 4. Teil: Interaktives Format: Lean Coffee

Im vierten und letzten Agenda-Punkt des Abends „Lean Coffee“ gingen die Teilnehmer:innen in den gemeinsamen Austausch. Hierbei wurden gesammelte Fragestellungen gemeinsam besprochen und diskutiert – und Zeit zum Netzwerken blieb selbstverständlich auch.

Fazit zum digitalen WUD

Eine reine Online-Veranstaltung ermöglicht offene Fragen und Herausforderungen zu klären, ersetzt jedoch nicht das klassische Netzwerken. Jasmin Kuhn zieht als Fazit:

Es war ein schöner Abend und eine gute Veranstaltung. Die Vorträge waren sehr interessant und abwechslungsreich. Im anschließenden „LeanCoffee“ wurde gut diskutiert und wir konnten auf verschiedenste Fragen und Themen aus der Teilnehmergruppe eingehen. Nächstes Jahr gerne als Vor-Ort-Veranstaltung, um mit den Teilnehmer:innen auch während der Pausen und im Anschluss etwas ins Gespräch zu kommen.

jasmin kuhn

Jasmin Kuhn

Weitere Unternehmensnews

Menü
×
Telefon

Sie sind auf der Suche nach einem Experten im Bereich App-Entwicklung? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

+49 231 99953850
×