Das Projekt „Nemo“ der Schweizerischen Post wurde für die Entwicklung eines Enterprise-App-Portfolios im Rahmen der „Best of Swiss Apps“ Ende 2015 mit dem Silver Award als ein herausragendes Applikations-Projekt ausgezeichnet.
Die Aufgabe für die Projektpartner lautete: Eine zeitgemäße, performante, effiziente und hinsichtlich der Businesslogik durchgängige  Mobilisierung der Kerngeschäftsprozesse bei der Auslieferung von 15 Millionen Briefen pro Tag und 115 Millionen Paketen pro Jahr durch 30.000 beteiligte Mitarbeiter oder wie es Andreas Moser, Programmleiter für die Neuausrichtung der Schweizerischen Post, zum Ausdruck bringt: „Wir brauchten eine Lösung, die es ermöglicht, flexibel und schnell neue Funktionen oder Dienstleistungen in der Software abzubilden.“

Agile Softwareentwicklung sichert nötige Flexibilität

Entscheidend für den Auftrag der Schweizerischen Post, die zentrale App für das neue App-Portfolio in der Zustellung durch adesso Schweiz und adesso mobile entwickeln zu lassen, war die große Erfahrung der Züricher und Dortmunder mit agiler Softwareentwicklung.

„ZUST“ als zentrale App im neuen mobilen Ökosystem

Im Zentrum des Projektes steht die vom IT-Dienstleister adesso Schweiz entwickelte Lösung mit dem passenden Namen „ZUST“ (Zustellung). Das Team von Beat Hiss (adesso Schweiz) wurde beim Konzipieren und Entwickeln unterstützt von einem App-Entwicklerteam der adesso mobile solutions GmbH. Ziel war eine völlig neue App zur Vereinfachung der Zustellung von Brief- und Paketpost beim Kunden. Seit Februar 2015 fand der Hard- und Software-Rollout sowie die Schulungen statt.
Heute arbeiten mit der zentralen Zustell-App und den weiteren Apps mehr als 30.000 Mitarbeiter der Schweizerischen Post im Bereich der Domizilzustellung.

http://bestofswissapps.ch/de/hall-of-fame/bestever/